Flugausfall: Wurde Ihr Flug annulliert? Jetzt Entschädigung sichern!
E-Mail
Telefon
02591 - 253 98 98
Telefax
02591 - 253 98 95

Flugausfall: Wurde Ihr Flug annulliert?

Sie wurden nicht befördert, weil Ihr Flug kurzfristig ausgefallen ist oder überbucht war? Die Ankunft Ihres Ersatzfluges am Zielort verzögerte sich um mindestens drei Stunden? In diesem Fall steht Ihnen eine Entschädigungszahlung wie bei einer Flugverspätung zu.

Passengers friend regelt die Abwicklung bei Flugausfall mit der ausführenden Fluggesellschaft: Prüfen Sie mit unserem Rechner kostenlos Ihren Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises nach einem annullierten Flug. Der Ablauf ist schnell und unkompliziert:

  1. Wir prüfen Ihre Ansprüche bei Flugausfall
  2. Unsere Reise-Experten übernehmen die Abwicklung
  3. Sie erhalten die Entschädigung, die Ihnen zusteht

Entschädigung bei Flugausfall

Bei Flugausfall haben Sie Ansprüche wie nach einer Flugverspätung. Ihre Ausgleichssumme je nach geplanter oder zurückgelegter Flugstrecke:

  • bis zu 1500 km Strecke: 250,00 Euro
  • über 1500 km bis 3500 km Strecke: 400,00 Euro
  • über 3500 km Strecke: bis 600,00 Euro

Fluggesellschaften dürfen bei Flugausfall die Fluggastrechte aus der EU-Verordnung durch Klauseln im „Kleingedruckten”, also die allgemeinen Beförderungsbedingungen, nicht einschränken oder aufheben.

Ihre Ansprüche können Sie daher geltend machen bei

  • allen Flügen, die innerhalb der EU starten
  • Flügen einer EU-Fluggesellschaft aus einem Drittland in die EU
  • den Nicht-EU-Ländern Norwegen, Island und der Schweiz.
Flugausfall

Tipps der Passengers friend Experten zum Flugausfall

  • Seien Sie rechtzeitig zum geplanten Abflug am Schalter; sollte ein Ersatzflug angeboten werden, den Sie nicht erreichen, verfällt Ihr Flug-Anspruch.
  • Bestehen Sie auf Versorgungsleistungen wie Getränke und Speisen, wenn Sie am Flughafen von der Streichung des Fluges erfahren.
  • Holen Sie sich eine schriftliche Bestätigung, dass der Flug gecancelt wurde – meist gibt es hierfür Formulare der Fluggesellschaften.
Flug annulliert

Kein Anspruch auf Ausgleichszahlung trotz Flugausfall?

In den folgenden Fällen sieht die Verordnung keinen Anspruch auf eine Zahlung der Fluggesellschaft vor, wenn Ihr Flug annulliert wurde:

Außergewöhnliche Umstände

Vogelschlag, Wetterprobleme – mit diesen so genannten außergewöhnlichen Umständen argumentiert die Fluggesellschaft oft, wenn ein Flug ausgefallen oder deutlich verspätet gestartet ist. In diesem Fall ist sie nämlich nicht verpflichtet, eine finanzielle Entschädigung zu leisten.

Die EU-Verordnung zählt etwa schwere Unwetter oder Naturkatastrophen zu den außergewöhnlichen Umständen. Die gerne genannten „technischen Defekte des Flugzeugs” fallen nicht darunter.

Für folgende außergewöhnliche Umstände können von Fluggesellschaften meist keine Entschädigungen erwartet werden:

  • Sicherheitsrisiken, die zuvor nicht absehbar waren
  • Streiks (z.B. Piloten- oder Fluglotsen-Streik)
  • Sperrungen von Flughäfen
  • Schwere Unwetter

Wenn Sie unsicher sind, ob die Fluggesellschaft einen außergewöhnlichen Umstand nur vorgeschoben hat, um bei Flugausfall einer Entschädigung zu entkommen, sollten Sie sich an uns wenden. Wir prüfen jeden Fall individuell und kostenlos – auch durch unsere Vertragsanwälte. Nach der erfolgreichen Durchsetzung Ihrer Rechte erhalten wir 36 % (inkl. MwSt.) als Provision.

Außergewöhnliche Umstände

Fristen bei Flug Annullierungen

Bei Flugausfällen gelten besondere Fristen, welche die Airline einhalten muss: Werden Sie mehr als 14 Tage vor Abflug über einen Flugausfall informiert, erlischt Ihr Anspruch auf eine ausgleichende Zahlung.

Die Fluggesellschaft sollte Ihnen gleichzeitig eine zumutbare Alternative angeboten haben. Was bedeutet das? Der Ausweichflug stellt sicher, dass Sie nur wenig später als geplant Ihre Destination erreichen.